Aber auch mit Holztönen kann man nicht viel …

…falsch machen. Nachttische oder Kindernachttische sind kompakt und klein. Sie können als komplettes Gestell auf den Boden gestellt oder von zwei oder vier Beinen getragen werden.

Ihre Mitte bietet praktischen Stauraum in Form von Schubladen, Kommoden oder Türen. Hier kann die Zeitung versteckt werden oder das nächste Kapitel des Buches wartet darauf, gelesen zu werden. Die Schubladen sind in der Regel mit Knöpfen, Griffen oder Aussparungen versehen, damit sie sehr leicht zu öffnen sind.

Zarte Farben oder bunte Muster schmücken meist kleine Flächen. Sie bieten Platz für Unterwäsche, Socken, Taschentücher und vieles mehr. Türmodelle sind oft mit einer zusätzlichen Schublade ausgestattet.

Vergessen Sie zunächst nicht, dass Sie auch eine Beleuchtung im Raum benötigen. Im Gegensatz zu einem Beistelltisch hat eine Nachtkommode den Vorteil, dass Sie Kleidung und andere Utensilien geordnet und staubfrei aufbewahren können.

Aber auch mit Holztönen kann man nicht viel …
Markiert in:
Traumhaus - Bauen und Einrichten